Tarifvertrag dachdeckerhandwerk nrw

Bei anderen Lohnpositionen im Tarifvertrag wird es zu diesen Terminen eine Erhöhung um 2,5 % geben, z. B. bei Boni, sofern nicht anders ausgehandelt. 4. Slowenien – Nach wochenlangen Verhandlungen und Streikaktionen haben sich die Regierung und drei Gewerkschaften des öffentlichen Sektors auf Lohnerhöhungen im Wert von mehr als 300 Millionen Euro geeinigt. Die Vereinbarung wurde mit der Lehrergewerkschaft SVIZ und zwei Gewerkschaften, die Beschäftigte im Gesundheitswesen vertreten, getroffen. Die Vereinbarung beruht auf der Kaufkraft der während der Laufzeit steigenden Löhne; dass die Zinssätze deutlich sinken und niedrig bleiben; und dass die Regierung ihre Versprechen einhält. Diese Voraussetzungen werden im September 2020 und September 2021 bewertet. Der Bewertungsausschuss wird aus 3 Vertretern der Gewerkschaften und 3 Vertretern der Arbeitgeber bestehen.

Der Vertrag kann widerrufen werden, wenn die Voraussetzungen versagen. Deutschland – Die Bauarbeitergewerkschaft IG BAU und der Bundesverband Deutscher Dachdecker haben sich schließlich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Neben einer Einmalzahlung von 360 Euro für Gewerkschaftsmitglieder erhalten die rund 80 000 Beschäftigten der Branche ab Dezember 2018 eine Lohnerhöhung von 2,7 Prozent und im Oktober 2019 weitere 2,9 Prozent. Die Gewerkschaften, die dem Verband der Allgemein- und Sonderbeschäftigten in Island (SGS) angeschlossen sind, haben mit SA, dem Arbeitgeberverband, einen neuen Tarifvertrag unterzeichnet, der in Kraft tritt, wenn die Gewerkschaftsmitglieder in einer Abstimmung zustimmen. Der Vertrag gilt vom 1. April 2019 bis zum 1. November 2022, d.h. für 3 Jahre und 8 Monate. Die Mindestlohngarantie bleibt in der Vereinbarung. Sie garantiert einen monatlichen Mindestlohn für Vollzeitarbeit, einschließlich Prämien, Boni und Zusatzzahlungen. Dieser Mindestlohn für Vollzeitarbeit wird sein: Die Abstimmung über den Tarifvertrag findet online statt.

Sie beginnt am Freitag, den 12. April um 13:00 Uhr und endet am Dienstag, den 23. April um 16:00 Uhr. Ausführliche Informationen finden Sie auf der SGS-Webseite www.sgs.is sowie auf den Webseiten der einzelnen Gewerkschaften. Für diejenigen, die nicht in der Lage sind, ihre Stimme elektronisch abzugeben, wird es in jedem Gewerkschaftsbüro eine Abwesenheitsabstimmung geben.